JSA # 3

Japanisch Nähbegeisterte treffen sich hier auf dem Tanoshii-Blog zum Japan Sew Along.

 

Ich war fleißig, denn ich habe ein Probemodell von der ersten Bluse mit dem kniffeligen Ausschnitt genäht!

IMG_0326

Wie ich schon befürchtet habe reicht die Rundung nicht über meinen Busen, sondern sitzt ca. 2 cm zu hoch. Die Frage ist nur, wie kann ich die Vorderteile so vergrößern, daß der Ausschnitt dadurch nicht tiefer wird? Ich habe morgen wieder ein Date mit meiner Schneiderin, da hoffe ich mal, sie hat den entscheidenden Tipp für mich parat. Vorweg habe ich noch nichts angepasst, dafür sitzt sie schon recht gut. Die Schultern waren mal nicht, wie bei den Burda-Schnitten, zu breit für mich, was ich ja schon mal sehr gut finde.

Den Ausschnitt fand ich im Nachhinein gar nicht so kniffelig, einzig, den Beleg vorne habe ich leider zu kurz zugeschnitten, aber hey, es ist nur ein Probestück. Aus dem Stoff, der vom blaugelben Möbelhaus stammte, habe ich mal ein Kleid auch nach japanischem Schnittmuster genäht. Es sah wirklich wie ein Nachthemd aus und wurde dann auch so getragen! Bei der Bluse meinte mein Mann vorhin nur, ob er mich wirklich in der Bettwäsche fotografieren soll, und ob ich vorhabe, die Bluse in der Öffentlichkeit zu tragen!

Nun denn, die Fotos mussten schnell gehen.

 

IMG_0327IMG_0328

Also, ich werde es so nicht tragen, und ich schwanke, ob ich nicht doch einen anderen Stoff, als den vorgesehenen, nehmen werde, da der recht fest ist. Bin schon gespannt, wie weit die Anderen so sind.

Seid lieb gegrüßt, Liane

P.S.: Ich habe am Freitag mal ein Buchvorstellungs-Post gemacht.



9 views shared on this article. Join in...

  1. Danke für den Blick auf dieses Modell – es birgt offenbar Tücken, die ich so nicht gesehen hätte. Und da es auch auf meiner Liste noch steht, vermerke ich hier direkt: Probemodell nähen! Ich bin neugierig auf den Kommentar Deiner Schneiderin!

    Liebe Grüße
    Catrin

  2. Hihi, ein Probemodell aus Bettwäsche bewährt sich auch bei mir gerade. Sind das Kräuselungen unter der Brust? …dann empfiehlt sich wohl wirklich ein eher leichter Stoff.

    Mir fallen spontan zwei Möglichkeiten ein, um das Vorderteil zu vergrößern:

    1. Da du ja schon ein Probeteil hast, steck doch den optimalen Verlauf unterhalb der Brust bis tiefsten Punkt des Ausschnitts ab und übertrage das ganze auf Folie

    oder

    2. teile das Oberteil knapp unterhalb des tiefsten Ausschnittspunktes horizontal, Maß von Schulternaht bis Unterbrust nehmen und die Mehrlänge (2cm?!) einfügen und die Linienkrümmung anpassen. Diese Variante habe ich letzte Woche bei mir mit Foto vorgestellt.

    Ansonsten steht dir der V-Ausschnitt sehr gut und ich bin gespannt auf das letztendliche Modell.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  3. Das modell hab ich auch schon überlegt. Und dabei eben die frage gestellt, wie ich das obere teil länger bekomme. Ich bin gespannt auf den tipp deiner Schneiderin.
    Lg lucy

  4. JUDY sagt:

    Sieht doch gut aus, nur die zwei leuchtenden Herzen stören mich. Zu Schnittanpassungen kann ich leider keine Tipps geben, probiere auch immer nur so rum.
    LG Judy

    • Liane sagt:

      Bei dem Kleid, welches ich aus dem Stoff hatte, waren die Herzen direkt auf der Brust! Sah aus wie ein Wegweiser 🙂 Mich stört tatsächlich nur die Rundung, weil die blöd auf der Brust sitzt, ansonsten mag ich die Bluse schon.

  5. Malou sagt:

    Ich habe dieses Modell schon zwei mal in der Schluppenvariante genäht ( als Kleid und Bluse). Dort läuft die Ausschnittrundung etwas anders und zwar so, dass nach oben ein kleiner Schlitz entsteht (der dann durch die Schleife zusammengehalten wird). Dadurch wird der Ausschnitt kleiner. Vielleicht lässt sich ja so der Ausschnitt trotz der zwei cm Zugabe entschärfen. Man kann den Schlitz ja auch zunähen oder einen Knopf anbringen. Etwas wirr die Erklärung – wenn du dir den Schnittmusterbogen anschaust, sollte klar werden, was ich meine.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    • Liane sagt:

      Danke für den Hinweis, ich bin da tatsächlich noch gar nicht drüber gestolpert, weil mir die Ärmel an dem Modell zu flügelig und breit schienen, dass ich die Schnittmusterzeichnung total ignoriert hatte!

  6. Heike sagt:

    Wenn meine kleine Tochter diesen Stoff sieht, wird es für sie kein Halten mehr geben:-) Auf zum Schweden:-)

    LG Heike